Gesundheitskarte


Sehr geehrte Kunden,

unser kostenloses Serviceangebot für Sie ist die Apotheken-Gesundheitskarte die Ihnen viele Vorteile bringt und uns eine noch bessere Kundenbetreuung ermöglicht.

Warum eine Gesundheitskarte ?

  • Arzneimittelsicherheit:
    Ihre Arzneimittel werden gespeichert. Mögliche Wechselwirkungen können somit besser erkannt werden.
    Verträgt sich z. B. das selbstgekaufte Schmerzmittel mit der verordneten Dauermedikation?
     
  • Allergien und Unverträglichkeiten:
    Bei Ihnen sind Allergien (z.B. Penicillin) oder Intoleranzen (z.B. Lactose) bekannt?
    In der Regel ist es möglich, Ihre Arzneimittel auf diesbezügliche Verträglichkeiten zu prüfen.
     
  • Sammelquittungen:
    Wir erstellen auf Wunsch Sammelquittungen für das Finanzamt oder Ihre Krankenkasse.
    Sie brauchen Ihre Einzelquittungen nicht mehr aufzubewahren.
     
  • Befreiungsausweis:
    Wir wissen stets, ob Sie befreit sind.
    Nach Vorlage eines Befreiungsausweises speichern wir dessen Gültigkeitsdauer.
     
  • Historie:
    Früher gekaufte Arzneimittel sind bei uns mit Namen abgespeichert.
    Ist Ihnen der Name eines früher verwendeten Medikaments entfallen, können wir nachschauen.
    Wenn wir aufgrund von Rabattverträgen eine Arzneifirma auswählen müssen sehen wir sofort, welche Firma Sie bereits hatten.
    So müssen Sie Ihr Medikament nicht unnötig wechseln.
     
  • Einkaufsrabatt:
    Wenn Sie mit Ihrer Gesundheitskarte einkaufen erhalten Sie bei Barzahlung automatisch 3% Rabatt auf alle apothekenpflichtigen Arzneimittel (z.B. Aspirin) und auf alle Artikel der Selbstbedienung.

    Hier können Sie Ihre persönliche Gesundheitskarte online reservieren!

News

Nahrungsergänzung im Blick: Vitamin B6
Nahrungsergänzung im Blick: Vitamin B6

Sinn oder Unsinn?

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B6 verleihen starke Nerven und verbessern die Konzentration – so versprechen es zumindest einige Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln. Doch wie viel Wahrheit steckt hinter der Werbung?   mehr

Kurz-Therapie gegen Spritzenphobie
Kurz-Therapie gegen Spritzenphobie

Angst vor der Impfung?

Manche Menschen haben so panische Angst vor Spritzen, dass sie auf Impfungen lieber verzichten. Eine neue Kurzzeit-Therapie des Max-Planck-Instituts soll gegen die Spritzenphobie helfen – und damit die Covid-19-Impfung ermöglichen.   mehr

Notfallzäpfchen richtig anwenden!
Notfallzäpfchen richtig anwenden!

Gefährlicher Pseudokrupp

Im nasskalten Herbst leiden Kleinkinder wieder vermehrt unter Pseudokrupp-Anfällen mit Husten und Atemnot. Dagegen bekommen die Kleinen von der Kinderärzt*in oft Notfallzäpfchen verschrieben. Doch die richtige Anwendung ist gar nicht so einfach.   mehr

Beikost schützt vor Allergien
Beikost schützt vor Allergien

Säuglinge früh an Brei gewöhnen

Aus Sorge vor späteren Allergien füttern manche Eltern ihre Kinder erst vergleichsweise spät mit Beikost – zu Unrecht, zeigt eine Studie. Tatsächlich schütze das frühe Einführen von Beikost sogar vor Allergien.   mehr

Nebenwirkung Fahruntüchtigkeit
Nebenwirkung Fahruntüchtigkeit

Auch „harmlose“ Arzneien betroffen

Viele Arzneimittel beeinträchtigen die Verkehrstüchtigkeit, selbst vermeintlich harmlose Augentropfen oder Hustensäfte. Wie Arzneimittel-Anwender sicher ans Ziel kommen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Ratgeber Thema im Oktober

Kampf der Gürtelrose!

Kampf der Gürtelrose!

Gegen Schmerzen, Juckreiz, Krusten

Mit Ausschlag, Kribbeln, Jucken und Schmerzen kann eine Gürtelrose ganz schön unangenehm werden. In ... Zum Ratgeber
Hirsch-Apotheke
Inhaber Ralf Weckop
Telefon 02151/79 02 48
Fax 02151/97 00 17
E-Mail hirsch-apotheke-tv@t-online.de